Heilpraktiker & Osteapath München - Kontakt zur Praxis

Kinesiologie - Was ist das?

Der Buchautor Micheal Komm, Gründer und Ausbilder der Akademie für energetische Heilarbeit in München, informiert Sie über alles was Sie zur Kiniesiologie wissen müssen:

  • Was ist Kinesiologie
  • Wie funktioniert Kinesiologie?
  • Wie kann mir Kinesiologie helfen?
  • Wie wähle ich den richtigen Therapeuten aus und viele weitere Antworten...

Die Kinesiologie FAQs beantworten Ihre Fragen:

Was ist Kinesiologie?

Die Kinesiologie entstand in den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Dr. George Goodheart, ein amerikanischer Chiropraktiker, entdeckte, dass ein schwacher Muskel seiner Patienten eine Art Gegenspieler hatte. Diese Erkenntnis war neu für ihn. Dass eine Muskelschwäche auf der einen Seite einen angespannten, schmerzhaften Muskel als Ausgleich bedingt, brachte ihn dazu, seine bisherige Arbeitsweise zu überdenken. Bis dahin war es auch für ihn üblich, direkt am schmerzhaften Muskel zu arbeiten, um für den Patienten eine Linderung zu erreichen. Goodheart begann mit seiner neuen Erkenntnis zu experimentieren. Schließlich entdeckte er des Weiteren die Möglichkeit, einen Muskel, der auf ein Gesundheitsproblem schwach testete (sogenannter Muskeltest), als Indikator für die bestmögliche Behandlungsoption zu nutzen. Dies war die Geburtsstunde der modernen Kinesiologie.

Das Wort selbst setzt sich aus den griechischen Wörtern kinesis (Bewegung) und logos (Lehre) zusammen. „Kinesiologie“ lässt sich mit „Lehre von der Bewegung“ übersetzen. Die Bewegung, die der Körper zulässt – oder eben nicht – gibt uns dabei die wertvollen Hinweise, die wir brauchen, um ungelöste Themen, die im Körper gespeichert sind, mithilfe seiner Antwort zu lösen. Blockaden und Hindernisse können so wirksam aufgelöst werden. So kann der Körper, wenn er sich entspannt, zu seiner ursprünglichen vollen Kraft zurückkehren. Genau so funktioniert es auch mit unseren Verhaltensweisen und unserer Psyche.

Wie funktioniert Kinesiologie?

Für manche Menschen können sich das kinesiologische Prinzip und die Wirkungsweise des Muskeltests anfänglich etwas befremdlich anfühlen. Wie soll ein Muskel unseres Körpers uns Auskunft zu Entscheidungen, zu gespeicherten und blockierten Emotionen und zu in diesem Buch aufgezählten und ungelösten Problemen geben?
Grundlegend hierfür ist, dass Informationen über Schwingungen übertragen werden und unsere Körperzellen diese Schwingungen – ob positiv oder negativ – von außen oder von genetisch-seelischen Schwingungen der Körperzelle in ihr System in Form von Blockaden übernehmen. Informationen, die von außen kommen, gelangen entweder über Worte, Gesten, Handlungen oder Gedanken in unser eigenes Energiesystem und werden dort abgelegt bzw. gespeichert. Positive Informationen bringen unsere Körperzellen in eine positive (höhere), negative Informationen in eine negative (niedrigere) Schwingung. Der überwiegende Teil dieser Informationen gelangt unbewusst, also ungefiltert, in unser Energiesystem. Wenn wir beispielsweise eine Zeitungsüberschrift lesen, befindet sich diese Schwingung innerhalb kürzester Zeit in unserem System.

Die Informationen in Summe ergeben eine überwiegend positive oder negative Schwingung für alle unsere Körperzellen, da alle Zellen miteinander verbunden und vernetzt sind. Es spielt also keine Rolle, über welchen Muskel wir testen – wir werden an allen Stellen die gleiche Information bekommen. Die Aussagekraft des Muskeltests lässt sich auch über den Aspekt erklären, dass wir also zu einem Lebensthema oder einer Entscheidung eine bestimmte Schwingung haben – je nachdem, welche Schwingung in uns zu einer Herausforderung gespeichert ist. Mithilfe der kinesiologischen Methode lässt sich herausfinden, welche negativen Informationen zu einem Thema gespeichert sind. Sobald diese über den Test aus dem Unterbewusstsein hervorgeholt sind und somit thematisiert werden können, lässt sich die Schwingung durch eine Behandlung zum Positiven ändern, indem wir den hinterlegten „Stress“ dazu entspannen.

Der sogenannte kinesiologische Nachtest zeigt bei vollkommener Auflösung der Problematik einen festen, d. h. widerstandsfähigen, Muskel. Der Körper ist nun zu dem abgefragten Thema stark.

Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass wir Zugang zu sehr tief sitzenden und lang gespeicherten Problemen bekommen – beispielsweise Krankheitsveranlagungen oder fest verankerte Glaubenssätze. Hier gilt das Prinzip „Je exakter die kinesiologische Frage, desto exakter auch die Antwort.“ Es gilt also, die behandlungsbedürftigen Themen zu erfragen – die von mir entwickelte Vorgehensweise macht genau dies möglich!

Hinweis für alle, die diese Methode anwenden

Das Tätigkeitsfeld der Kinesiologie ist kein anerkannter Berufsstand, kann jedoch von verantwortungsbewussten Anwendern ausgeführt werden. Zur Arbeit mit Klienten empfehle ich, sich eine Erklärung unterzeichnen zu lassen, in der der Klient darauf hingewiesen wird, dass eine Heilung nicht garantiert werden kann. Ebenso fungiert eine Sitzung nicht als Ersatz für die Konsultation eines Arztes oder Heilpraktikers. Darüber hinaus stellt Kinesiologie keine Notfallmedizin dar. Sie ist vielmehr eine energetische Heilbehandlung zur Anleitung und unterstützenden Begleitung in Lebensprozessen.

Wie kann mir Kinesiologie helfen?

Sie wenden sich aufmerksam und achtsam sich selbst zu und notieren sich verantwortungsbewusst alle Themen auf einer Art Checkliste, mit der Sie daraufhin zu einer Behandlung gehen. Mit dieser Vorarbeit kommen Sie auf Ihrem Weg zur persönlichen Weiterentwicklung schneller vorwärts, da Sie in einer Sitzung effektiver Ihre Themen „abarbeiten“ können. Sie fragen sich womöglich: Warum soll ich das überhaupt machen? Die Antwort liegt auf der Hand: Hinter jedem Wort oder Lebensthema steckt eine Energie. Wenn Sie viele negative oder krank machende Themen mit sich tragen, wird sich früher oder später diese (feinstoffliche) Energie, so stark im (grobstofflichen) Körper verdichten, dass Sie mit körperlichen Beschwerden rechnen müssen. Diese können sich in Verspannungen, Gelenks- und Wirbelblockaden etc. äußern und sich so lange bei Ihnen bemerkbar machen, bis Sie Ihre ungelösten Themen angehen.

Warum ist das so? Jeder Körper oder jede Materie ist verdichtete Energie. Erfahrungsgemäß stellt sich Ihr Körper nach einer erfolgreichen Behandlung um, da dieser Ihnen seine belastenden energetischen Informationen nicht mehr „vorhalten“ muss. Dies kann Ihnen sogar schon in wenigen Tagen auffallen, kann aber auch mehrere Wochen oder gar Monate dauern. Nach einem bestimmten Zeitraum lassen sich auch sichtbare Erfolge mit schulmedizinischen bildgebenden Verfahren wie beispielsweise Röntgen, Magnetresonanztomografie (MRT), Computertomografie (CT), Sonografie oder Ultraschall und Angiografie nachweisen.

Die Entwicklung von zahlreichen energetischen Heilmethoden, so wie ich sie in meiner Akademie feH (für energetische Heilbehandlungen) unterrichte, haben schon etliche Menschen in ihrer persönlichen Weiterentwicklung vorangebracht. Und nicht nur das. Die Gesellschaft wird immer offener für diese Art der Herangehensweise: Seit dem Millennium hat sich zu bestimmten Zeiten die Energie auf der ganzen Welt immer mehr erhöht, sodass immer mehr Menschen ganz bewusst an ihre eigenen individuellen Lebensthemen herangeführt werden und diese gegenwärtig schneller lösen als früher. Die Naturwissenschaftler hinken mit ihren technischen Möglichkeiten noch hinterher und werden wohl noch eine gewisse Zeit brauchen, um sehr feine Geräte oder Messinstrumente zu entwickeln, um die in diesem Sachbuch beschriebene Methode wissenschaftlich bestätigen zu können. Sie sehen also: Die Universelle Kinesiologie und Energiearbeit birgt großes Potenzial und kann Ihnen dabei helfen, Ihr persönliches Potenzial voll auszuschöpfen.

Welche Testarten gibt es?

Der Armtest

Diesen Test verwende ich überwiegend in meiner Praxis. Der Patient liegt auf der Behandlungsliege und sucht sich einen Arm aus, den er – wie  auf dem Foto  abgebildet – in Richtung Decke oder Himmel ausstreckt. Dabei muss er nicht zwingend im 90-Grad-Winkel stehen, sondern kann auch leicht oder fast komplett überstreckt werden, um die Muskelsehnen der Schultern nicht zu überlasten.
Bei der ersten Testung hält der Patient einen stabilen Widerstand gegen den entgegengebrachten Druck meines Arms. Dies dient der Kontaktaufnahme. Der Arm lässt sich mit intensivem Druck nicht nach unten bewegen, sondern bleibt stabil. Ratsam ist es hier, gleich die Polarität wie oben schon erklärt zu definieren, um anschließend mit den Sicherheitstest weiterzumachen.

Selbst bei Menschen mit gesunder Skepsis funktioniert dieser Test – und auch bei ungleichen Kraftverhältnissen. So kann auch eine zierliche Frau ihn bei einem Bodybuilder o. ä. durchführen. Darüber hinaus kann er auch im Sitzen durchgeführt werden, ebenfalls mit einem zur Seite ausgestreckten Arm. Sie werden überrascht sein, wie viele aufregende Themen somit aufgedeckt und bearbeitet werden können! Die Entscheidung, dadurch positive Veränderungen zuzulassen, liegt bei Ihnen selbst. Nur Sie können letztendlich entscheiden, ob Sie ein langwieriges Thema zum Guten lösen wollen oder nicht.


Selbsttest – der Ringtest

Drücken Sie die Fingerkuppen von Zeigefinger und Daumen zueinander und bilden damit einen Ring. Der Zeigefinger Ihrer anderen Hand fädelt in diesen Ring ein und bildet mit dem Daumen einen zweiten Ring – beide Ringe sind ineinander verhakt.

Nun stellen Sie sich eine Frage, z. B. Bin ich…? Für die Auslassungspunkte setzten Sie den Namen einer fremden Person ein. Der doppelte Ring wird sich nicht öffnen, d. h., es ergibt sich ein Nein. Dies ist auch Ihre Bestätigung, dass Ihre Polarität richtig ist. Als nächstes konzentrieren Sie sich auf Ihren Namen mit der Frage Bin ich…? Diesmal wählen Sie Ihren Namen, sodass die Antwort Ja ergibt. Die beiden Ringe sollten sich voneinander lösen.


Selbsttest – der Schnipp-Schnalztest

Nehmen Sie vorzugsweise den Zeigefinger Ihrer dominanten Hand. Die Daumenkuppe bedeckt vollständig den Fingernagel des Zeigefingers. Der Zeigefinger macht eine Streckspannung und drückt mit dem Nagel in Richtung Daumenkuppe. Wenn man an etwas denkt, was richtig und gut ist, dann kann der Daumen den Zeigefinger nicht mehr festhalten und er schnalzt durch (siehe Foto nächste Seite). Vorsicht beim zu vielen Üben: Wird übermäßig geschnalzt, kann eine Reizung des Nagelbettes entstehen, testen Sie daher behutsam.
Tipp: Sie können sich auch selbst einen Test ausdenken bzw. andere Varianten ausprobieren. Hauptsache, Sie finden einen Muskel, welchen Sie gut kontrollieren und anschließend interpretieren können, ob er beim Test schwach oder stark ist.

Wie wähle ich den richtigen Therapeuten aus?

In der Unsicherheit haben manche Menschen Probleme herauszufinden, welche Kinesiologin oder welcher Kinesiologe für mich richtig ist.

Sie stellen sich die Frage: Ist Herr Komm (oder eine andere Person) der richtige für meine Behandlung(en)?

Dann füren Sie eine Testart aus, welche in den vorherigen Seiten beschrieben wurde oder auf der Seite zu Beginn "Ergänzungen zum Buch". Bei einem schwachen Test haben Sie dann ein Ja oder beim "Schwanktest" eine Neigung nach vorne!

 

 

Geht der Seelenplan eigentlich über alle Seelenleben oder nur immer von Inkarnation zu Inkarnation?

Nur in einer Inkarnation gibt es einen Seelenplan, denn in jeder Inkarnation gibt es neue Erfahrungen und Lernaufgaben zu erledigen. Jeder hat den freien Willen den Seelenplan umzusetzen oder eben nicht. Es gibt "keine" parallel Existenzen der Seele in eienr anderen Zeit oder Dimension!

Was ist ein Seelenschatten?

Er ist eine Worterklärung dafür, dass niemand auskommen wird und das jeder Mensch auf Erden, um es im Leben leichter zu haben, sich wenige bis manchmal mehrere Themen der Seelenerinnerungen aus den anderen Vorleben mit den Seelen des momentanen Umfeldes bewusst zu machen. In anderen Leben hat man auch mal mit ganz anderen Seelen Kontakt und hat mit Ihnen was erlebt. Doch wird nach einem ersten Augenkontakt krank, so muss diese Begegnung hinterfragt werden.

Wer teils mehr Themen sich anzusehen hat, bekommt dies auch vom Körper mit Sehschwäche symbolisiert! Wer sich der Aufgabe stellt und es sich ansieht, kann mit einer Verbesserung rechnen und wer es sich "nicht ansehen" will, der muss eben eine Brille tragen. Alles ist möglich, aber keiner ist dazu gezwungen!

Gibt es so etwas wie Evolution ...

(also lernt man von Leben zu Leben etwas mehr dazu) oder geht es immer nur darum zu leben, wie auch immer das sein mag? Die Evolution gibt es nur auf DNA-Körperebene. Es hängt immer vom Mut und vom freien Willen ab ob man dazulernen will. Mit Bequemlichkeit „gewinnt man  keinen Blumentopf!“ In jeden Leben gilt es bestimmte Erfahrungen zu bewältigen. Macht man diese nicht, so wird man krank.

Gibt es näher stehende und weiter entfernte Seelen und Seelengruppen?

Für den Verstand ist es ein gutes Erklärungsmodell, wenn jeder Mensch mit seiner Seele in mehreren Leben immer wieder zusammen Erfahrungen sammelt, dann bildet sich eine Gruppe mit circa 80-140 Seelen heraus. Zusätzlich kann man einen Seelen-Kern erklären mit welchen man sehr oft engen Kontakt hatte. Dann gibt es weniger häufigere Kontakte im 1. Ring und 2. Ring etc.

Mit was genau verbindet man sich bei der Rückverbindung zurück?

Bis zu 12 Rückverbindungen könne man haben, meine ich gelesen zu haben...falls ja, wieso genau 12?

Anders als die neuen Seelenentwicklungsstufen (die Verbindung bleibt bestehen) sollten sich ältere wie Indigo, Kristallseelen und Regenbogen Kinder wieder zum eigenen Potential und altem Wissen rückverbinden! Früher hatten wir Lebewesen auf einem anderen Stern gesteigerte Fähigkeiten und Telepathie war für uns normal. Jetzt brauchen wir entsprechend Smartphones. Früher hatten wir tatsächlich 12 DNA-Stränge und durch jede Rückverbindung kann man „sich wieder erinnern“!

Wie ist das eigentlich für Seelen die so verbunden sind und mehr „sehen/fühlen...“ - wie wirken denn die „schlafenden“ Menschen auf einen?

Anders als die verbundenen Menschen wirken die schlafenden Menschen wie dem Mainstream zugehörig, Nachläufer, Ferngesteuert, unsortiert bis schusselig, langsam, behäbig und von einer Müdigkeit geprägt, aus welcher wohl schwer ein selbstbestimmtes Leben geführt werden kann. Die rückverbundenen Menschen vertrauen auf ihre Intuition, auf das „gefühlte - umfangreichere“ Wissen, brauchen weniger Schlaf und sind fitter! Sie führen dadurch in der Eigenverantwortung ein selbstbestimmtes Leben und finden für sich die eigene Wahrheit heraus, ohne den Medien mit Fernseher, Rundfunk und Zeitungen zu folgen.

Was ist eigentlich das Ego? Hat man das immer als inkarnierter Mensch?

Hat man irgendwann keines mehr oder ist man irgendwann vielleicht weniger verhaftet? Ja jeder hat ein Ego und ist aber davon mehr oder weniger belastet. Jeder hat zu entscheiden wie stark man sich vom Ego das Leben beeinflussen lässt, welches von Eltern, Gesellschaft und ggf. Bekanntschaften geprägt wurde. Am Ende einer persönlichen Entwicklung sollte das Ego weitestgehend minimiert sein und ein liebevolles gefühlsbetontes Leben geführt werden! Wenn das jeder schaffen würde, dann hätten wir Frieden auf Erden.

Kann man / bzw. wie kann man Kindern helfen bei Problemen in der Schule (z.B. Mobbing, Probleme mit Lehrern?)

Ja mit Universelle Kinesiologie kann ich mit Angaben der Vornamen von Familienmitgliedern, Schülern und KollegInnen, sowie Lehrer(in) oder Vorgesetzten mit Ihrer Seele eine Familienaufstellung in der Vergangenheit durchführen. Wenn man sich dann den Grund des Mobbings oder den des Stresses mit der Lehrerin bewusst gemacht hat. Dann verschwindet der Grundstress! Das selbe gilt für unartige Kinder, wo man als Beispiel vor Jahrzehnten in einem anderen Leben selber der böse Sohn oder die Tochter war oder von demjenigen der einem in der Schule mobbt auch selber früher diesen gemobbt hat und jetzt geht es in Resonanz und jetzt wird es „uns gespiegelt“! Wie im Inneren, so im Außen ist die Lösungsformel. Wenn das Thema durch ist, so kann man in der Schule abwarten oder wenn das Ego der Lehrerin oder der Mitschüler mit welcher man Stress hat, zu groß ist, so kann man immer noch die Klasse oder die Schule wechseln. Auch Beispiele wie Mathematik Lehrer  (oder andere Fächer) Stress kann nach einer Auflösung bessere Leistungen / Noten bedeuten!

Was kann ich tun um spirituell angebundener zu werden? Kann Ich überhaupt etwas tun?

Zuerst sollte man eine Rückverbindung durchführen lassen und nach momentanen Erkenntnissen bei HeilerInnen auch bis zu 12 mal! Dann kann man meditieren und ggf. Yoga machen und versuchen mit Hilfe meines Buches selber bei sich noch Themen zu finden, um diese aufzulösen oder damit zu einem erfahrenen Kinesiologen behandeln zu lassen. Wenn eine Unsicherheit besteht kann man einen Aktionsabend besuchen oder eine Ausbildung in der Akademie feH in den Praxisräumen der Praxis machen. Oder mich per Mail kontaktieren um ggf. Heilungsblockaden aufzudecken.

Wenn man von Transformation - Heilung auf Seelenebene spricht - was heilt denn eigentlich?

Die Erinnerung an ein z.B. traumatisches Ereignis und somit eine Energieblockade?

Die Seele ist die höchste Instanz des Menschen und wenn man auf dieser Ebene erfolgreich transformiert, dann wirkt sich dies automatisch auf die Schautafel Körper aus und spätestens in einem Jahr ist man ein anderer / neuer Mensch. Es können Traumen/Unfälle, Missbräuche, Vergewaltigung(en) und Raub-Morde etc. sein oder sanfte Streitigkeiten auch um das Erbe sein und schaut man sich dies „im alten“ an, so ändert sich automatisch auch das JETZT!

Sind gelöste Themen dann auch für immer durch? Oder können Sie nochmal zurück kommen?

Ja gelöste und verarbeitete Themen sind für immer durch, jedoch können durch einen neuen Geburtstag oder im nächsten Lebensalter (so alte wie man auch im Vorleben war) mit dem sozialen Umfeld neue Themen „aufploppen“ oder wenn man mit neuen Menschen in Kontakt kommt, können sich Seelen-Verstrickungen im privaten oder beruflichen Bereich zeigen. Unsere Augen sind das Fenster zur Seele!

Wie ist denn das nach einer Rückverbindung?

Warte ich erstmal bis sich Sachen lösen, verändern oder gibt es etwas das ich tun kann um nicht wieder „dicht“ zu machen?

Bei manchen Menschen und nicht HeilerInnen kommen diese Menschen erst nach 3-5 Jahren wieder mit ganz anderen Lebensthemen und lassen sich dann behandeln. Bei anderen könnten krasse Themen hochkommen bis zu nächsten Körperblockaden, die was aufzuzeigen oder Depressionen etc. dann kann weiter mit Universelle Kinesiologie oder einer 2. und mehr Rückverbindungen weiter Aufarbeitung betreiben! Manchmal hilf es auch erst mal im Leben aufzuräumen. Wohnungsentrümpelung oder Trennung von Lebenspartner(in), Arbeitswechsel etc.

Was passiert bei einer Rückverbindung in den zwei Sitzungen?

Weitere Erklärungen zum Verständnis: Es ist eine Methode, welche in nur zwei Sitzungen abläuft, aber bis zum Lebensende wirkende Dauerakupunktur-Meridianöffnnungs Technik, welche Gitternetzartig in ihr Energiefeld "positiv-verbessernd" implantiert wird. Dies wirkt sich dann Wochen später auf Ihre "Schautafel des Körpers" aus. Bei manchen ängstlichen Menschen wirkt es so, dass vollautomatisch Seelenthemen bearbeitet werden, ohne sich dessen bewusst zu machen.

Nachdem jedes Neugebohrenes vom immaginären "Silberfaden" getrennt wurde, kann man sich zur Persönlichkeitsentwicklung später als Erwachsener wieder damit verbinden, um an die alten bereichernden Informationen zu gelangen. Mehr dazu können Sie auf dieser Website bei der gleichnamigen seite lesen und sich das Video ansehen.

Fast alle Menschen, die diese Methode erlebt hatten, beschrieben mehr Ruhe und Gelassenheit, starke Verbindung zu Seele, kürzeres Schlafbedürfniss und eine positivere Ausstrahlung, wo das Leben ggf. auch mit einem liebevolleren Lebenspartner antworten (in Resonanz gehen) könnte.

Was passiert wenn man stirbt mit der Seele?

Die Seele verlässt den Körper und geht ins Jenseits oder manche bezeichnen es als der Himmel.

Gibt es heute auch Seelen, die noch "erstinkarnieren", also ganz frisch hier oder wo auch immer sind?

Eine Frage zu den Seeleninkarnation eines Menschen, nach dem was war vorher und was kommt danach:

Jede Seele war schon einmal vorher woanders inkarniert, manche machen eine längere Pause und manche inkarnieren schneller. Zum Beispiel sucht sich eine Seele um andere Erfahrungen zu sammeln auch mal eine komplett andere Seelenfamilie aus. Vor der Erde waren unsere Seelen auf Sternen, deren Namen auf der Seite Ergänzungen zum Buch stehen, in einer ganz anderen Galaxie und ohne Körper in einem Plasmafeld auf Schöpferebene. Jede Seele hat jedoch mehr oder weniger Inkarnationen hinter sich, wenn unbeabsichtigte Unfälle passiert sind. Die Begriffe junge und alte Seele sind unhaltbare Verstandeskreationen! Die gegenseitige Sympathie erklärt gute Erfahrungen mit der Seele dieses Menschen und Antipathie negative Seelenerfahrungen in den Vorleben!

Wird man sofort wieder geboren oder wartet man bis es wieder passt?

Beides! Das kürzeste ist, wenn man eine schwangere Mutter ist und die eigene Mutter ist verstorben und die gleiche Energie/ Seele ist dann im Embryo oder Baby im Bauch inkarniert. Natürlich gilt das gleiche auf väterlicher Seite, wenn eine Mutter des Familienvaters einen seiner Elternteile verlieren sollte. Für eine oder andere unbestimmte Lebensanzahl kann eine Menschenseele auch in einen Menschenbegleiter inkarnieren, wenn früher mehr, z.B. fünf oder mehr Familienmitglieder „in einer Familie“ auf der Welt waren (heute gibt es mehr Kleinfamilien aber dennoch mehr Seelen auf der Erde) oder ein paar möchte keine Kinder und entschließt sich lieber Katzen oder Hunde zu haben. Bei einzelnen Menschenseeleninkarnationen können auch Pferde vorkommen.

Gibt es ein Ende, wann ist das und hat Karma etwas damit zu tun?

Nein es ist nie vorbei! Es geht immer in der einen oder anderen Form und nach der Erde wieder auf einen anderen Planeten weiter. Die Science Fiction Filme in den Kinos und im TV sind von Menschen ausgedacht, genauso wie der Teufel, andere Wesen oder die Vampire!

Es gibt manche Seelen, die so zusagen fertig sind und alle Erfahrungen auf der Erde gesammelt wurden. Dann kann telepathisch oben entschieden werden, ob man nochmal freiwillig runtergeht oder als aufgestiegener Meister (St. Germain) oben bleibt.

Es gibt aber auch noch die Themen von anderen Sternen etc., wo man sich die Seelenerfahrungen, Seelenverstrickungen und manche nennen es Karma ansehen muss. Mit negativen Erfahrungen ist die Antipathie und mit positiven ist die Sympathie gekoppelt. Dem Wort Karma werden unterschiedliche Bedeutungen zugemessen und es ist in der Bevölkerung beliebt und es ist ein kurzes Wort. Wenn man als Medium oben nachfragt, gibt es kein Karma aber dennoch muss man sich bestimmte alte Seelenerfahrungen und Traumen mit Seelen die im Jetzt wieder ins menschliche / weltliche Umfeld inkarniert sind, anschauen und dann kann man auch das Wort Karma dann wieder benutzen. Gute und schlechte Informationen werden mitgenommen, jedoch machen unbearbeitete schlechte die Krankheiten und die guten lassen einen sich schneller in jemandem verlieben.

Wie lassen sich auf Seelenebene Krankheiten erklären?

Seelen Erfahrungen wiederholen sich aus den anderen Leben und machen jetzt Krankheiten oder entsprechende Themen mit den Menschen, denen man momentan begegnet ist. Es reicht bereits der Augenkontakt (Augen sind das Fenster zur Seele). Die meisten Vorfälle im Leben haben immer eine tiefliegende Ursache in einem anderen Leben. Wird mit einer Rückführung und einer Familienaufstellung das Thema gelöscht, so verändert / transformiert sich zuverlässig das Leben im hier und jetzt! Wenn man aber Angst davor hat, nicht daran glauben kann, so wird die Krankheit schlimmer bis der Krebs ausbricht.

Hat alles was man heute im „Hier und Jetzt“ fühlt immer mit alten Leben zu tun? Falls ja - was war dann in der ersten Inkarnation?

Ja so ist es. Jedoch hat jede Seele eine unbestimmte Anzahl von mehreren Millionen Inkarnationen. Die ersten Inkarnationen können eine Art Dominoeffekt für die folgenden Inkarnationen oder Folgeleben bedeuten. Aber auch andere Inkarnationen beeinflussen mit negativen Erfahrungen unser Leben im JETZT!

Wo können Seelen inkarnieren?

Menschenseelen können in wenigen Leben - wenn Familien nicht mehr so Kinderreich wie früher sind - auch im Menschenbegleitern wie in Hunden, Katzen und Pferde inkarnieren. Der Zeitpunkt „wann dann letztlich eine Seele inkarniert“ entscheidet alleine die Seele, die mit einer Art Seelenrat verbunden ist um nächste Schritte zu entscheiden. Heute gibt es kleine Familien aber mehr Menschen oder eine größere Population, da mehr Seelen, die oben gewartet hatten inkarnieren!

Gibt es auch bestimmte Zeitpunkte wo eine Krankheit aufbricht und beginnt?

Ja die Zeitqualität mit dem bestimmten Monat wo im Vorleben eine negativ nicht aufgearbeitete Erfahrung „noch nicht“ bewusst gemacht wurde (evtl. war man damals so alt wie gerade) und sogar genau mit Datum mit anderer Jahreszahl, kann der Entstehungszeitpunkt gebunden sein.

Eine andere Zeitqualität ist, dass die Lichtvolle Geistwelt ein weiteres Tor geöffnet hat und momentan viele Menschen ähnliche Themen haben, die aufgelöst werden müssen.

Ab wann gibt es eine Erlaubnis für HeilerInnen zu behandeln ?

Früher brauchte jede(r) Heiler(in) das Einverständnis der Seele und den Auftrag des Verstandes/Ego eines jeden Menschen. Seit 2017 reicht nur noch das Einverständnis der Seele oder höheren Selbst einzuholen! Wenn die Seele nicht will, dass Heilung geschieht weil das Ego dieses Menschen noch nicht das Leben entscheidend geändert hat, dann wird keine spürbare Veränderung passieren! Lieber Leser: Wenn Sie dies bei sich entdecken und sich fragen, warum keine Veränderung passiert, so können Sie sich gerne an mich wenden. Ich bin in der Lage Ihnen mitzuteilen, warum noch keine Veränderung passiert ist.

Gibt es Engel und aufgestiegene Meister auf Erden?

Erfahrene Heilerinnen und Heiler, die sich intensiv mit Ihren Lebensthemen befasst haben, bekommen auch so zusagen als Belohnung, den Titel „Engel auf Erden“. Auch Hilfesuchende Klienten, bezeichnen den Therapeuten so: „ach Sie sind ja ein Engel, Danke“.

Andere energetische Heiler die dann nochmal weitergegangen sind und mindestens 12 Rückverbindungen bekommen haben plus womöglich noch den Lichtnahrungsprozess durchlaufen haben und jetzt auch ggf. wieder was essen, dürfen sich „aufgestiegene Meister auf Erden nennen“!

Sollen sich alle Menschen auch alle Inkarnationen bewusst machen?

NEIN nur die Seelenverstrickungen im näheren sozialen Umfeld, im Liebesleben und in der Arbeit!

Nur für HeilerInnen ist es nie vorbei. Diese müssen die meisten, d.h. 80% der Inkarnationen bewusst machen und somit den Seelenschatten liebevoll zu integrieren.

Was bedeutet die lichtvolle Geistwelt?

Die sich dort aufhaltenden unsichtbaren Energien - ähnlich wie Seelen auf der Erde - sind Engel, aufgestiegene Meister wie z.B. St. Germain. Sie entscheiden auch welche Lernerfahrung jeder Mensch im Leben machen sollte. Immer mehr Menschen beginnen mit Yoga und Meditation auf den richtigen Lebensweg zu kommen. Geht man in der Neuen Zeit diesen Weg nicht, so wird man krank und eine Krankheit weist einem dann als Orientierung mit dem Ort im Körper den Weg! Es gibt EGO-Menschen die versuchen über allem zu stehen oder sich diesen Plan zu widersetzen. Dazu sei erwähnt: „Keiner kommt mehr aus“ und alles ist mit dem freien Willen gekoppelt. Gott liebt alle Menschen und „keiner ist alleine“! Wer uneinsichtig und stur ist, erlebt dies auf der Körpertafel mit Sehschwäche und körperliche Starheit. Wer es in diesem Leben nicht lernen will, der hat ganz einfach zum späteren Lebenszeitpunkt die Möglichkeit oder muss gehen. Im nächsten Leben gibt es dann eine neue Chance. Dies ist kein Religionswissen oder das sind nicht meine eigenen Gedanken, die ich hier veröffentliche, sondern immer weitergeleitete Botschaften, welche bitte keineswegs als Drohung verstanden werden dürfen. Als unmissverständliche Erklärung ist eine Krebserkrankung als Notbremse zu sehen. Kapiert man es endlich und ändert (wenn es nicht zu spät ist) gerade noch das Leben oder man stirbt daran. Wer die Botschaft einer Krankheit nicht verstehen kann, der kann jederzeit einen Heiler aufsuchen, welcher durch die Verbindung zur lichtvollen Geistwelt auf diese Informationen zugreifen kann.

Es gibt neben einem Schutzengel noch einen Drachen als Begleiter und eine(n) oder mehr Geistführer(in).

Wie entstehen denn die Themen die in einem Vorleben erzeugt wurden?

Jede Seele ist mehrere Millionen Male in einem weiblichen, männlichen Körper auf der Erde und anderen Sternen geboren / inkarniert gewesen. Manchmal ist man alleine oder als angelegter Zwilling inkarniert und will dann doch nicht geboren werden, da es für die Mutter in ihrem Lebensabschnitt zu früh ist oder noch nicht der richtige Partner/ Vater gefunden wurde. Dann beschließt die Seele eventuell mit einer Menstruation abzugehen. Dadurch legt diese sich einen Fluch auf, der in den folgenden Leben Blockaden macht! Jedes Elternteil hat auch einen Seelenplan, wo die Erfüllung einer bestimmten Anzahl von Kindern steht (man ist da nicht ganz frei zu entscheiden) oder es muss auch mit dem freien Willen kein Kind gezeugt werden, dadurch könnte aber auch eine Krankheit erzeugt werden, da man sich nicht an den Plan hält! Bereits geborene Menschen sammeln dann als Baby, Kind, Erwachsener und  in welchen Geschlecht auch immer gute und schlechte Erfahrungen als Täter oder als Opfer! Es lohnt sich dann sich aus den Millionen von Inkarnationen sich eine Hand voll oder mehr Themen aus dem momentanen Umfeld anzusehen, um es 2-4 Wochen später im Leben leichter zu haben. Auch wenn Menschen von sich selbst denken „ich bin doch lieb und tue keiner Fliege etwas, sollten sich die Themen ansehen. Anders ist es bei psychischen Problemen von anfänglich über (hyper) sensiblen Menschen die es im Leben nicht leicht haben, wo weit mehr Themen dahinter stecken und diese Menschen könnten durch meine Hilfe und Unterstützung stabiler werden und das Leben leichter erleben.

Was geschieht bei Alpträumen?

Bei Träumen kann auch Heilung passieren. Es werden aber auch durch Alpträume Themen aufgezeigt, die mit Unterstützung durch einen Heiler bearbeitet werden können. Träume können meist gut gedeutet werden und es lohnt sich die Informationen, die man darüber bekommt, aufzuschreiben.

Wie kommt man an dieses Wissen?

Wir alle hätten dieses Wissen. Der Verstand, falscher Glaube, die eigene Konditionierung und TV Medien bringen uns auf dem falschen Weg. Da höhere Instanzen nicht wollen, dass man sich weiterentwickelt und klüger wird. Wenn Eltern, Großeltern, Lehrer uns seit der Kindheit früh ein altes, mittlerweile überholtes Wissen mit alten Mustern beigebracht bekommt und dadurch bei sich selber nicht hinhört, dann entstehen Krankheiten.

Sich gegen die Gesellschaft und deren Normen zu stellen und alleine nach den eigenen Wahrheiten zu suchen, ist für alle Menschen „am Anfang“ (da der Verstand dies suggeriert) unbequem und eine Herausforderung. Dazu kommen noch Themen wie Angst alleine zu sein, Angst auf unbekannten neuen Wegen, weil man noch bequem in der Komfortzone steckt, bei vielen Frauen aber auch Männern, Angst sich hinzugeben und dabei die Kontrolle zu verlieren. Einfach auf die Gefühle und die Intuition zu vertrauen ist die Aufgabe der nächsten Jahre schlechthin! Weitere Barrieren die bewusst zu machen sind und nach dem –wissen, dass es einem nicht mehr weiterbringt, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen sind: Zweifelhafte Religionen, die Griechische Mythologie, Hinduismus und andere Religionen, die Zeugen Jehova, die Ausführung der Tantra Wissenschaft der Elemente, die im Westen auch sexuell geprägt ist. Der Buddhismus und Taoismus kommt der Spirituellen Entwicklung schon näher. In manchen Kulturen spielen sich Zahlen wie die 3,6,7,9 und die göttliche Zahl 13 eine wichtige Rolle. Um es an dieser Stelle abzukürzen, nimmt die Nummerulogie in den nächsten Jahren eine „zunehmend geringere“ Wertschätzung und Berücksichtigung ein!

Wer ist eine Hexe?

Es ist alles Definitionssache. Alles was nicht für Naturwissenschaften greifbar ist, wurde von einzelnen machthungrigen bösen Menschen (früher auch der Päpste und andere Herrscher) verteufelt, verfolgt und früher wurden Hexen aus Unwissenheit und Angst vor dem Teufel verbrannt oder hingerichtet. Heute kann man es glaube ich gleichsetzen Hexen = Heilerin.

Hexe ist eine Verstand Konstruktion. Es gibt auch dunkle Hexen. Sie und auch die guten wurden früher verfolgt! Es gibt dunkle und weiße Magie. Natürlich praktiziere ich ganz bewusst zweiteres!

Wann ist man erleuchtet?

Nach Erleuchtung streben viele Menschen und dabei gibt es teils Missverständnisse.

Nach der Energiestrang- oder bildlich erklärt Silberfadendurchtrennung etwa nach dem 3. Lebensmonat wird man vom alten Wissen abgetrennt.

Alle inkarnierten Seelen auf der Erde bis auf die allmählich neugeborenen, die eine Juwelseele (höchste Seelenentwicklungsstufe nach Indigo und Christallseelen) besitzen, sollten sich zum richtigen Zeitpunkt (spätestens Erwachsenenalter) eine Rückverbindung geben lassen, um danach zur Erleuchtung zu gelangen.

D.h. immer mehr Babys sind schon erleuchtet und diese werden die Erde schneller mit Licht und Liebe zum Aufstieg begleiten!

Wer hätte was gegen die Weiterentwicklung?

Machthaber, die noch in alten Mustern feststecken, eine geheime Gruppe von Superreichen möchten das alles so bleibt wie es ist und versuchen sogar weiter Unfrieden und Kriege zu erzeugen. Der Westen versucht mit IS und Islam in Syrien Angst zu schüren und mit Wachposten/ Soldaten bei öffentlichen Gebäuden und Veranstaltungen reagieren Regierungen darauf. Mit der fadenscheinigen Begründung für Sicherheit zu sorgen. Jeder Machthaber findet schon irgendwann den eigenen Weg zum Seelenheil.

Was ist das höhere Selbst?

Bei jedem Menschen gibt es ein höheres Selbst, welches sich meist oben in der Nähe von Gott „der Quelle“befindet. Als weitere Erklärung, warum ich (und auch andere nach dem Lichtnahrungsprozess) so viel Wissen in mir trage und ich rasend schnell an Informationen gelange ist der Hintergrund, dass ich die 21 Tage nichts gegessen und die ersten sieben Tage davon nichts getrunken habe, durchlaufen habe und am Ende ist mein höheres Selbst in meinen Körper inkarniert. Auch ich habe nach fast drei Monaten wieder zu essen angefangen, weil ich auch ein Mensch auf Erden bin. Dieser Prozess zählt zur höchsten Meisterschaft und sollte „nur mir Begleitung“ und mindestens einer Rückverbindung begonnen werden. Da die Nahrungsaufnahme in späteren Zeitaltern auf der Erde begonnen hat, kann man nach momentanen Erkenntnisstand nur über das Fasten in diesen höheren Bewusstseinszustand kommen! Diejenigen die einmal mindestens einen Monat gefastet haben, wissen genau wovon ich hier schreibe. Versuchen Sie es auch mit langem meditieren um zu Ihrem höheren selbst Kontakt zu bekommen.

Wozu braucht man die Medizin?

Als Notfallversorgung und durch die weltweit führende Apparative Medizin, gibt es tolle 3D-Ultraschall Bilder und Kernspintomopraphie Aufnahmen, welche den momentanen Zustand darstellen. Super interessant wäre jedoch die Kontrollaufnahme wenige Monate bis ca. einem Jahr nach einer energetischen Heilbehandlung. Die klassische Schulmedizin sollte immer häufiger mit alternativ behandelnden Therapeuten zusammenarbeiten. Derzeit funktioniert der Weg über Weiterempfehlungen, von Menschen, die bereits den alternativen Weg erfolgreich gegangen sind, und diese zeigen den Menschen, die noch nicht so weit sind, den neuen Weg.

Wenn es Barrieren gibt, an was sollte man glauben? An die Erde, an Gott?

Man müsste mindestens einmal an die Erde glauben, denn darauf leben wir. Man muss aber nicht an Gott glauben! Was man aber muss und das ist geradezu fundamental. Jeder Mensch muss in die Eigenverantwortung gehen und folglich muss er an sich selbst glauben und wenn nicht vorhanden, die Selbstliebe aufbauen. Schafft man dieses nicht ausreichend, so verlieren wir uns schnell in Mangelzuständen bis hin zur Müdigkeit und negativen aussichtslosem Denken, der Depression! Jeder sollte sich daher die eigene Meinung bilden und sich nicht durch irreführende Ansichten in den Medien fehlleiten lassen!

Was ist die Einheit?

Wir Menschen bilden „alle eine kollektive Einheit“. Über alle Städte, Bezirke, Regionen und Landesgrenzen hinweg sind alle Menschen über die Seelenebene miteinander verbunden. Auch die Telepathie ist dadurch erklärbar und wird zunehmend leichter möglich sein.

Was ist eine in spirituellen Kreisen oft angesprochene Schwingungserhöhung?

Dies lässt sich rational nicht erklären aber durch sensible Menschen sehr wohl wahrzunehmen! Als Erklärung kann man sich einen Regler vorstellen, der hochgedreht wird, oder ein weiteres Tor wird aufgewacht. Im Vergleich kann man z.B. 2017 heranziehen, wo es eine Vervierfachung gegeben hat und jetzt 2018 nochmals eine Verdopplung erreicht wird!

Ab wann ist es Manipulation, Überschätzung oder wenn der Verstand eventuell einen Streich spielt?

Zu erst einmal definieren wir die Manipulation. Manus ist die Hand und es kann nicht nur negativ manipuliert werden, sondern auch positiv! Haben Sie sich darüber schon Gedanken gemacht? Ich teste für mich um die Schwelle oder Grenze(n) herauszufinden Prozentual mit Kinesiologie aus. Ab 51% Verstand Einfluss auf das Leben eines Menschen wird das Leben negativ manipuliert und in Behandlungen lassen sich Themen finden, die diesen Wert unterschreiten. Am schnellsten kann jeder mit einer Rückverbindung auf ca. 40% kommen. Oder man schaut sich mit Universelle Kinesiologie „den alten Dreck am Stecken“ an und da kann man sich von Zeit zu Zeit und durch viele Schichten hindurch arbeiten. Auch die Schautafel Körper kann dabei als Anschauung dienen!

Muss ich mir das merken, was ich zu hören bekomme?

Nein, wenn Sie bei der Rückführung mit Universelle Kinesiologie von mir alte Erinnerungen mitgeteilt bekommen haben, dann sollen Sie dadurch nur dazulernen, verstehen und damit integrieren. Danach bitte alles „loslassen“!

Werde ich bestraft oder liegt auf mich ein Fluch, wenn ich jemanden sexuell betrüge?

Nein, die lichtvolle Geistwelt will mehr Liebe und Verbindungen untereinander erreichen und es ist stimmig sich mit mehr als nur einen Sexualpartner zu verbinden! Spätestens seit dem Jahr 2014 wird fremdgehen nicht mehr bestraft oder es wird einem kein Fluch auferlegt.

Wie können sich Menschen am effektivsten von Krankheiten befreien?

Sobald der Mensch, den Fokus auf seiner Seele, seinem wahren selbst hat, findet er die Liebe und die Erfüllung im Leben. Methoden Rückverbindung, Universelle Kinesiologie und Energiearbeit.

Was kann ich mir unter Erwachen vorstellen?

Das Erwachen birgt die Erkennung, Teil eines Ganzen zu sein. Während unsere Seele, von jener Vergangenheitslast berichtet. Dann sollte das Bewusstsein sich jenem Ballast anschauen, wenn nicht und dadurch seiner selbst nicht bewusst ist dann wird Sie/Er leiden. Da ist eine von vielen überbrachten Botschaften und in diesen Fall habe ich die Informationen so stehen lassen. So wie ergänzend auch diese. Alles ist vergaenglich, nur die Liebe nicht. Wenn Sie sich mit Liebe füllen, so wird auch Ihr Aufblühen nicht vergänglich sein.

Kann ich was dagegen tun, wenn ich einen Erbstreit habe?

Zuerst steht der freie Wille und das Ego mit dem Verstand über allem, aber ich könnte durch eine Rückführung in vorherige Jahrhunderte eine Kopie oder Blaupause eines Geschehens bewusst machen, wenn z.B. ein Elternteil mehr vererbt hat und ein Bruder oder Schwesternteil mehr beansprucht und jetzt wiederholt sich die selbe Geschichte noch einmal!

Welche Informationen brauchen Sie oder brauchst Du um Rückführungen machen zu können?

Ja ich brauche Vornamen der Eltern, Geschwister, Kinder, letzte Ex-FreundInnen, gute Freunde und sämtliche ArbeitskollegInnen. Dann genügen mir Reizwörter wie Symptome oder was gerade der Streitpunkt im sozialen Umfeld ist! Dann bin ich in der Lage in anderen Leben ähnliche Kopien, Blaupausen oder sogar konträres herauszufinden wie z. B. das Ihre oder deine Seele jemandem gemobbt hat und jetzt „kriegen Sie es zurück“! Je nachdem im welchen Lebensbereich sich ein „Seelenschauspiel“ zuträgt, so werden auch die Zusammenhänge auch mit der Körper-Schautafel erkennbar!

Was ist denn eigentlich Zeit und auf welche Zeit greift man als Heiler mit Zugang zu den "alten/vergangenen" Leben zu?

Die meisten „Normalos“ empfinden sie linear (weil wir sehr langsam schwingen?), manche sagen Zeit gibt es so eigentlich gar nicht, andere sagen sie wäre "übereinander gestapelt“? Oder doch ganz anders? Wenn man von vergangenen Leben spricht - passieren die alle zum gleichen Moment nur auf einer anderen Erfahrungsebene oder hintereinander? Wenn man als Heiler Zugang zu den „alten/vergangenen“ Leben hat - worauf greift man zu? Bist du Michael Komm quasi Zeitreisender?

Als Menschen sind wir an an die lineare Zeit auf Erden gebunden. Babys können bis zum circa 5. Lebensjahr die Zeit nicht begreifen und einteilen! Daher brauchen Neugeborene oft Rückführungen um alte Seelenerfahrungen mit den Seelen der Eltern aufzulösen und dabei lassen sich oft Schreibaby Probleme komplett auflösen, Darmkoliken sind auch Zeichen auf was unverdautes oder weisen auch auf alte Vergiftungen mit verdorbenen Essen hin. Alle anderen Zeitbegriffe sind versuche von aufmerksamkeits- oder geltungsbedürftige Menschen die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ich, Michael Komm bin kein Zeitreisender, wäre es manchmal aber gerne :-) Ich bin aber ein Zeitmeister geworden, weil ich circa 2,5 Leben zur selben Zeit führe. Was ich in einer kurzen Zeit schaffe, dazu brauchen „Normalos“ die doppelte oder eine längere Zeit oder mehr als zwei Menschen schaffen das zur selben Zeit.

Was ist die Zentralsonne und was macht diese?

Sie ist ein universelles Gebilde, wo man Themen, die man gelöscht haben möchte hingeben oder hinschicken kann, um Sie für immer zu transformieren, zu löschen! Göttliches Licht könnte man auch dafür benutzen, jedoch hat dies bei manchen Menschen durch alte Religions und Glaubenskriege einen faden Beigeschmack.

Kann man auch ohne auf einen Heiler zu treffen seine alten „Seelentraumas“ oder Seelenverstrickungen loslassen?

Man muss sich gut mit der Materie auskennen, da sich Menschen unterschiedlicher sozialer Stellung auf der Erde befinden. Jeder kann versuchen sich mit meinem Buch „Universelle Kinesiologie und Energiearbeit, Lehr- und Arbeitsbuch.“ weiterzubilden oder sich diese Zeit zu sparen und Geld für die Gesundheit zu investieren und professionelle Heiler aufzusuchen, um sehr viel schneller eine größere Anzahl von Lebensthemen zu lösen. Dann ist der Weg frei für zukünftige Ziele!

Wenn man schon in alten Leben mehrere Male Heiler war und heute keinen Zugang mehr dazu hat - was ist passiert?

Neue Identität? Mal was Neues ausprobieren?

Es sind dann eben in diesen Leben mit derselben Identität andere Aufgaben. Man kann aber in der 2. Lebenshälfte oder durch eine Rückverbindung zur Heilerin oder zum Heiler werden. Jeder Erdbewohner sammelt mehr oder weniger viele Erfahrungen.

Ist meine Seele krank? Wird der Geist krank, oder nur der Körper?

Ja es wird oft von nicht spirituellen Menschen und von der Schulmedizin propagiert, dass dies so ist, weil bestimmte Beschwerden nicht mehr eingeordnet werden können und dann kommen oft solche Aussagen zu stande. Die Wahrheit aus über 10-jähriger Beobachtung lautet, dass die Seele das offenbart, was gerade in der Zeitqualität (momentane zeitlich bedingte Anzeichen) dran ist und der Körper als Schautafel oder die Psyche drückt dies nur so aus! Fragt man mit Universelle Kinesiologie nach und löst mit Ahnenforschung vererbte Themen auf oder macht Familienaufstellungen in anderen Leben (schaut sich den alten Dreck an und stellt sich ohne zu flüchten der Konfrontation), so lösen sich erfahrungsgemäß in 2-4 Wochen oder in Einzelfällen mehreren Monaten sämtliche Körper und psychologische Themen auf!

Ich treffe in alten Leben anscheinend immer wieder auf die gleichen … ist das nicht langweilig? Oder reicht es einem vielleicht auch mal?

Nein das kommt einem im Verstand nur so vor. Es können auch mit ganz anderen Seelen in anderen geographischen Regionen Erfahrungen gesammelt werden.

Wie nehmen Sie Herr Komm, diese alten Seelenleben von anderen wahr?

Ich bin hellspürig und bekomme manchmal einen „flash“ wie ein Foto ins Gehirn, was mir was aufzeigt. Den Kinesiologietest verwende ich um mir und den Hilfesuchenden etwas sichtbar und spürber und somit erlebbar zu machen! Meine stärke dabei ist die neutrale Haltung ohne in tiefe Emotionen gehen zu müssen! Es gibt KollegInnen und Kollegen, die die Themen anderer wesentlich emotionaler aufnehmen und es Sie dann belastet! Ich bin durch jahrelange Selbstauflösungen in der Lage, Pensen von 8-12 Stunden zu leisten. Manchmal auch länger, weil ich auch Sprachmitteilungen über Whats App. verschicke. Oft wirkt es in der Tat so, als wäre ich ein Nachrichtenticker und Botschaftenüberbringer!

Geht der Seelenplan eigentlich über alle Seelenleben? Oder nur immer von Inkarnation zu Inkarnation?

Nur in einer Inkarnation gibt es einen Seelenplan, denn in jeder Inkarnation gibt es neue Erfahrungen und Lernaufgaben zu erledigen.

Gibt es so etwas wie Evolution (also lernt man von Leben zu Leben etwas mehr dazu) oder geht es immer nur darum zu leben, wie auch immer das sein mag?

Die Evolution gibt es nur auf DNA-Körperebene. Es hängt immer vom Mut und vom freien Willen ab ob man dazulernen will. Mit Bequemlichkeit „gewinnt man  keinen Blumentopf!“ In jeden Leben gilt es bestimmte Erfahrungen zu bewältigen. Jeder Mensch hat die Wahl auch keine Erfahrungen machen zu wollen und stehen zu bleiben. In den nächsten Jahren wird es aber bei genau diesen Menschen vermutlich „schneller gehen“, dass eine Erkrankung dann den „Weg weist“! Jeder Mensch ist durch seine Gedanken der Schöpfer seines Lebens.

Gibt es näher stehende und weiter entfernte Seelen und Seelengruppen?

Für den Verstand ist es ein gutes Erklärungsmodell, wenn jeder Mensch mit seiner Seele in mehreren Leben immer wieder mit anderen Menschen-Seelen zusammen Erfahrungen sammelt, dann bildet sich –wenn man fleissig ist und viel Freunde und KollegInnen hat oder woanders jemanden kennenlernt - eine Gruppe mit circa 80-140 Seelen heraus. Zusätzlich kann man einen Seelen-Kern erklären mit welchen man sehr oft engen Kontakt hatte. Dann gibt es weniger häufigere Seelen Kontakte im 1. Ring und 2. Ring etc.

Mit was genau verbindet man sich bei der Rückverbindung zurück?

Bis zu 12 Rückverbindungen könne man haben meine ich gelesen zu haben...falls ja, wieso genau 12?

Anders als die neuen Seelenentwicklungsstufen (die Verbindung bleibt bestehen) sollten sich ältere Seelenentwicklungsstufen wie Indigo, Kristallseelen und Regenbogen Kinder wieder zum eigenen Potential und altem Wissen rückverbinden! Früher waren unsere Seelen in Lebewesen auf einem anderen Stern mit gesteigerte Fähigkeiten inkarniert und Telepathie war für uns normal. Jetzt brauchen wir entsprechend Smartphones. Früher hatten wir tatsächlich 12 DNA-Stränge und durch jede Rückverbindung kann man „sich wieder erinnern“!

Wie ist das eigentlich für Seelen die so verbunden sind und mehr „sehen/fühlen...“ - wie wirken denn die „schlafenden“ Menschen auf einen?

Anders als die verbundenen Menschen wirken die schlafenden Menschen wie dem Mainstream zugehörig, Nachläufer, Ferngesteuert, unsortiert bis schusselig, langsam, behäbig und von einer Müdigkeit geprägt, aus welcher wohl schwer ein selbstbestimmtes Leben geführt werden kann. Die rückverbundenen Menschen vertrauen auf ihre Intuition, auf das „gefühlte - umfangreichere“ Wissen, brauchen weniger Schlaf und sind fitter! Sie führen dadurch in der Eigenverantwortung ein selbstbestimmtes Leben und finden für sich die eigene Wahrheit heraus, ohne den Medien mit Fernseher, Rundfunk und Zeitungen zu folgen.

Was ist eigentlich das Ego? Hat man das immer als inkarnierter Mensch? Hat man irgendwann keines mehr oder ist man irgendwann vielleicht weniger verhaftet?

Ja jeder hat ein Ego (oft zu starke Fixierung Verstand und Denken, statt zu fühlen) und ist aber davon mehr oder weniger belastet. Jeder hat zu entscheiden wie stark man sich vom Ego das Leben beeinflussen lässt, welches von Eltern, Gesellschaft und ggf. Bekanntschaften geprägt wurde. Am Ende einer persönlichen Entwicklung sollte das Ego weitestgehend minimiert sein und ein liebevolles gefühlsbetontes Leben geführt werden! Wenn das jeder schaffen würde, dann hätten wir Frieden auf Erden.

Kann man / bzw. wie kann man Kindern helfen bei Problemen in der Schule (z.B. Mobbing, Probleme mit Lehrern?)

Ja mit Universelle Kinesiologie kann ich mit Angaben der Vornamen von Familienmitgliedern, Schülern und KollegInnen, sowie Lehrer(in) oder Vorgesetzten mit Ihrer Seele eine Familienaufstellung in der Vergangenheit durchführen. Wenn man sich dann den Grund des Mobbings oder den des Stresses mit der Lehrerin bewusst gemacht hat. Dann verschwindet der Grundstress! Das selbe gilt für unartige Kinder, wo man als Beispiel vor Jahrzehnten in einem anderen Leben selber der böse Sohn oder die Tochter war oder von demjenigen der einem in der Schule mobbt auch selber früher diesen gemobbt hat und jetzt geht es in Resonanz und jetzt wird es „uns gespiegelt“! Wie im Inneren, so im Außen ist die Lösungsformel. Wenn das Thema durch ist, so kann man in der Schule abwarten oder wenn das Ego der Lehrerin oder der Mitschüler mit welcher man Stress hat, zu groß ist, so kann man immer noch die Klasse oder die Schule wechseln. Auch Beispiele wie Mathematik Lehrer  (oder andere Fächer) Stress kann nach einer Auflösung bessere Leistungen / Noten bedeut

Was kann ich tun um spirituell angebundener zu werden? Kann Ich überhaupt etwas tun?

Zuerst sollte man eine Rückverbindung durchführen lassen und nach momentanen Erkenntnissen bei HeilerInnen auch bis zu 12 mal! Dann kann man meditieren und ggf. Yoga machen und versuchen mit Hilfe meines Buches selber bei sich noch Themen zu finden, um diese aufzulösen oder damit zu einem erfahrenen Kinesiologen behandeln zu lassen. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Wenn man von Transformation spricht was heilt denn eigentlich? Die Erinnerung an ein z.B. traumatisches Ereignis und somit eine Energieblockade?

Die Seele ist die höchste Instanz des Menschen und wenn man auf dieser Ebene erfolgreich transformiert, dann wirkt sich dies automatisch auf die Schautafel Körper aus und spätestens in einem Jahr ist man ein anderer / neuer Mensch. Es können Traumen/Unfälle, Missbräuche, Vergewaltigung(en) und Raub-Morde etc. sein oder sanfte Streitigkeiten auch um das Erbe sein und schaut man sich dies „im alten“ an, so ändert sich automatisch auch das JETZT!

Sind gelöste Themen dann auch für immer durch? Oder können Sie nochmal zurück kommen?

Ja gelöste und verarbeitete Themen sind für immer durch, jedoch können durch einen neuen Geburtstag des nächsten Lebensalters (so alte wie man auch im Vorleben war) mit dem sozialen Umfeld neue Themen „aufploppen“ oder wenn man mit neuen Menschen in Kontakt kommt, können sich Seelen-Verstrickungen im privaten oder beruflichen Bereich zeigen. Unsere Augen sind das Fenster zur Seele!

Wie ist denn das nach einer Rückverbindung? Warte ich erstmal bis sich Sachen lösen, verändern oder gibt es etwas das ich tun kann um nicht wieder „dicht“ zu machen?

Manche Menschen kommen erst nach 3-5 Jahren mit ganz anderen Lebensthemen wieder und lassen sich dann behandeln. Bei anderen Menschen könnten krasse Themen hochkommen bis zu nächsten Körperblockaden, die was aufzuzeigen oder Depressionen etc. dann kann man weiter mit Universelle Kinesiologie oder einer 2. und mehr Rückverbindungen weiter Aufarbeitung betreiben! Manchmal hilf es auch erst mal im Leben aufzuräumen. Wohnungsentrümpelung oder Trennung von Lebenspartner(in), Arbeitswechsel etc. Bei Heilern und Heilerinnen ist es immer wieder notwendig Themen aufzulösen, da diese über 80% oder mehr Karma auflösen sollten. Daher bietet es sich an Techniken zum Selbstauflösen zu erlernen oder einen Kollegen aufzusuchen.

a) Was passiert mit den Seelen die in einer/meiner Auflösung vorkommen?

Seit 2018 profitieren alle Seelen, die in Menschen des jeweiligen sozialen Umfeldes inkarniert sind zu 60% mit! Jedoch sollte sich jede(r) um das eigene Seelenheil kümmern.

b) Heile ich diese Menschen auch damit? Wie viel Prozent?

Seit 2018 profitieren alle Seelen, die in Menschen des jeweiligen sozialen Umfeldes inkarniert sind zu 60% mit! Jedoch sollte sich jede(r) um das eigene Seelenheil kümmern.

c) Welche Bedeutung hat die letzte Reinkarnation?

Es hat eine geringe Bedeutung, weil jede Seele mehrere Millionen mal inkarniert ist! Das Ziel ist den Seelenplan mit allen möglichen Erfahrungen zu erfüllen!

d) Was ist das Ziel der letzten Reinkarnationen?

Es hat eine geringe Bedeutung, weil jede Seele mehrere Millionen mal inkarniert ist! Das Ziel ist den Seelenplan mit allen möglichen Erfahrungen zu erfüllen!

e) Was sind alte Seelen?

Seelen kann man nicht im Alter messen, sondern in der unterschiedlichen Anzahl der Inkarnationen. Mit dem Verstand bewertet man Menschen die öfter als andere inkarniert sind, als „alte Seelen“! Ab wann man alt ist, kann jeder selber bewerten.

f) Ab welcher Zeit ist die Seele alt?

Seelen kann man nicht im Alter messen, sondern in der unterschiedlichen Anzahl der Inkarnationen. Mit dem Verstand bewertet man Menschen die öfter als andere inkarniert sind, als „alte Seelen“! Ab wann man alt ist, kann jeder selber bewerten.

g) Sollte man zwangsweise ein aufgestiegener Meister werden?

Es gibt nie einen Zwang dazu, sondern nur Empfehlungen. Wenn man alle vorgesehenen Erfahrungen gemacht hat und „im letzten Leben“ ist, dann kann man, wenn man im Jenseits / Himmel ist sich telepathisch entscheiden, oben als aufgestiegener Meister zu bleiben oder freiwillig in ein neues Baby mit neuen Seelenplan zu inkarnieren! Etwas anderes ist noch auf Erden, wenn man den Lichtnahrungsprozess, die größte Meisterschaft auf der Erde durchlaufen hat! Dann kann man sich nach derzeitigem Stand aufgestiegener Meister auf Erden nennen. Mögliche Belohnungen könnten sein: längeres Leben, der Körper ist weicher, Innere Balance und dadurch > Verlust vom Körperumfang mit Fette und Wassereinlagerung, weniger Falten und bessere Ausstrahlung, längeres Leben...

Sie möchten mehr Informationen?

Sie möchten mehr Informationen oder haben Fragen?
Zögern Sie nicht, mir unter info(*at*)osteoko.de zu schreiben.

Terminvereinbarung Online

Osteopathie- und Heilpraktiker Praxis Termine

Vorträge & Infotage

Themen:

Osteopathie

Universelle Kinesiologie

Rückverbindungen

Zur Seite mit den: Vortragsterminen

HIER KAUFEN

Sie befinden sich auf: Kinesiologie » Kinesiologie - FAQ