Heilpraktiker & Osteapath München - Kontakt zur Praxis

Zuordnung der Wirbelkörper zu Organen und Emotionen

Wirbelzusammenhänge, -verschiebungen und Blockaden des jeweiligen Segmentes
(Quelle: In Anlehnung an eigene Beobachtungen aus meiner langjährigen Praxis; "L.Hay, Heile deinen Körper", Fortbildung "Methode Dorn")

Halswirbelsäule

(C=Cervical; Zone der Belastung)

  • C 1 / Atlas mit angrenzenden Schädelknochen, Gesicht, Durchblutung Aneurysma des Gehirns, Gesicht > Maske - Zwiespalt/Verstellung - Selbstzweifel; durch Kiefergelenksblockaden

  • C 2 / Axis Nebenhöhlen, Augen, Stirn, Zunge > fehlende Einsicht (Augen), Vorwurf "Zunge", oft blockiert durch kindliche Infektionen, welche die Zungenmuskulatur mit der Zeit fest gemacht haben.

  • C 3: Gesichtsknochen, Wangen, Zähne > sich durchbeißen, die Zähne zusammenbeißen (Mimik, Zähne), Vorwurf v. anderen (Ohren); nach Schleudertrauma/ Autounfall chronisch blockiert, in anderen Leben wurde oft an dieser Stelle der Kopf mit einer Guillotine abgetrennt!

  • C 4: Mund, Lippen, Nase > unterdrückte Gefühle / Mund lässt nichts heraus, Probleme Genuss / Oralverkehr zuzulassen.

  • C 5: Stimmbänder, Rachenentzündung/ Lebensmittelvergiftung > Angst, sich selber auszudrücken; ist oft blockiert, wenn man nicht gestikuliert oder das Leben in die Hand nimmt und aufsteigende Blockaden vom Handgelenk "hängen sich an mehreren Halswirbeln auf"!

  • C 6: Halsmuskeln, Mandeln, Schultern > Hartnäckigkeit, Überlastung, übertriebene Verantwortung, Blockaden bei Hyper- und Hypothyreose

  • C 7: Schilddrüse, Schulterschleimbeutel, Ellenbogen > kann nicht handeln, unterdrückt eigene Bedürfnisse; oft blockiert beim Trennungsschmerz seiner großen Liebe und verursacht dadurch oft Schilddrüsenunterfunktion!!!

  • Allgemeines zur Halswirbelsäule: Angst im Nacken, Schalk im Nacken, die Last der Verantwortung

Brustwirbelsäule

(T=Thorakal; die Haltung im / "fürs Leben")

  • T 1: Unterarm, Hand, Speiseröhre/Oesophagus, Luftröhre > handlungsunfähig, gestörte Beziehung zum Leben

  • T 2: Herz > am Lebensnerv verletzt, existenzielle Not, das Herz noch nicht am rechten Fleck zu haben und die Gefühle nicht zulassen

  • T 3: Brustkorb, Lunge, Bronchien, Brustdrüsen > tiefe Verletzung, gestörte Kommunikation, sich nicht richtig Luft gemacht haben, zuwenig Freiheit(en)

  • T 4: Galle > "Gift und Galle spucken"; Zorn Wut, Empörung, Hilflosigkeit

  • T 5: Leber, Solarplexus > unterdrückte Wut, gestörtes Ich-Gefühl, Ablehnung durch Untreue des Partners/in.

  • T 6: Magen> Sorgen, Kummer, Enttäuschung, Kritik, schluckt zuviel, Ekel

  • T 7: Bauchspeicheldrüse/Pankreas, Zölffingerdarm/ Duodenum > kann nicht genießen, Geiz, Einsamkeit oder falsche(r) Lebenspartner(in)

  • T 8: Zwerchfell, Milz > traut sich nichts zu, Unsicherheit, Zukunftsangst

  • T 9: Nebennieren (hormonelles Reaktionssystem auf Außenreize) > "alle sind gegen mich", Opferhaltung

  • T 10: Nieren > Unsicherheit, Furcht, fehlende Eigenverantwortlichkeit, Bindungsangst, Partnerschaftsprobleme oder Elternthema

  • T 11: Nierenbecken/Pyelon, Harnleiter/Urether > Angst, das Leben fließen zu lassen

  • T 12: Dünndarm, Blutkreislauf, Eileiter > Angst, sich auf das Leben einzulassen (Kreislauf), kann etwas nicht verdauen (Dünndarm)

Lendenwirbelsäule

(L=Lendenwirbel; Der "Schiffsmast" des Körpers)

  • L 1: Dickdarm > Loslassen, Angst vor Freiheit, bei Männern verursacht oft die Prostata Blockaden im L1 und L5 Bereich

  • L 2: Bauchdecke, Oberschenkel, Blinddarm > Ausweglosigkeit (Blinddarm = Sackgasse)

  • L 3: Blase, Geschlechtsorgane, Knie > sexuelle Konflikte, Frustration, Disharmonie, Panik/starke Ängste, oft blockiert bei Darmstörungen aller Art

  • L 4: untere Rückenmuskeln, Prostata > fühlt sich haltlos (Rücken), sexuelle Probleme mit Beteiligung der Hüftgelenke

  • L 5: Beine, Füße > keinen Stand im Leben spüren, keinen guten Stand haben, bei Kommunikationsproblemen (auf jemanden zugehen);

  • Steißbein/Os coccygis: Enddarm > auf altem Zorn sitzengeblieben, "Schiss haben", sich etwas verkneifen oder im Gegenteil, wenn Leute immer anderen die Schuld geben, so haben diese "den A... offen"!

  • Beine: Auf jemanden zugehen; im Leben voranschreiten rechtes Bein; Im Leben stehen linkes Bein

Terminvereinbarung Online

Osteopathie- und Heilpraktiker Praxis Termine

Vorträge & Infotage

Themen:

Osteopathie

Universelle Kinesiologie

Rückverbindungen

Zur Seite mit den: Vortragsterminen

HIER KAUFEN

Immer gut Informiert!
Jetzt Anmelden

Sie befinden sich auf: Gesundheit » Wirbelsäule